Politische Reise der Jungen Tafel Göttingen

Auf Einladung des Göttinger MdBs Konstantin Kuhle (FDP) durfte die Junge Tafel Göttingen einen Tag in Berlin verbringen. Zu dem Gespräch im Paul-Löbe-Haus lud der Göttinger MdB auch noch seinen Parteikollegen und arbeitsmarktpolitischen Sprecher Johannes Vogel ein, um mit der Jungen Tafel ins Gespräch zu kommen. Die Diskussion mit Vogel und Kuhle war durch die verschiedenen Einblicke aus Politik und Ehrenamt sehr lebhaft und vielseitig. Die Einladung nach Göttingen zur Weiterführung des Gespräches nahmen Kuhle und Vogel gerne an. Im Anschluss an das Gespräch drufte die JuTa eine Plenarsitzung des Bundestages erleben.

Wir danken Konstantin Kuhle herzlich für die Einladung und die Möglichkeit in einen politischen Austausch zu treten!

Im Anschluss an den Besuch im Bundestag besuchten wir die Berliner Tafel e.V., die als erste Tafel Deutschlands von Sabine Werth 1993 gegründet wurde. Dort besichtigten wir die Tafelräume und kamen in ein angeregtes Gespräch. Ein Dank daher auch an die Berliner Tafel und die Hoffnung auf ein baldiges Wiedersehen!

Bundestagsabgeordneter besucht Tafel

Kontakt und Austausch mit PolitikerInnen ist in der Tafel Göttingen wichtig. So besuchte uns am 14. November 2018 der Bundestagsabgeordnete Konstantin Kuhle (FDP). Nach einer Führung durch unsere Tafel begann ein produktives Gespräch mit dem Göttinger Abgeordneten, das u.a. die Themen Soziale Teilhabe, ehrenamtliches Engagement und dessen Anerkennung, gesellschaftliche Fehlstellungen (z.B. AGLII) sowie Herausforderungen und Probleme unserer Tafel als Schwerpunkte hatte. Wir bedanken uns für den Austausch und freuen uns auf ein (hoffentlich baldiges) Wiedersehen in Berlin.

Den Besuch haben wir gleich verbunden mit der Aktion “Teller-Protest” als ein Zeichen gegen Armut und Lebensmittelverschwendung.

Aktion “Garagenbemalung”

Am Dienstag, den 25. September 2018, besuchten uns die siebte und fünfte Klasse der Martin-Luther-King-Schule Göttingen. Anlass war das von der Jungen Tafel geplante und durchgeführte Garagenprojekt, bei dem es den beiden Schulklassen ermöglicht wurde, die Tafel und ihre Arbeit kennenzulernen, sowie die Garagen auf dem Hinterhof unter fachlicher Aufsicht und Anleitung von Yann Jüttner, Daniel Brenner und Malte Orth mit Tafelthemen zu besprayen.



Das Projekt war ein Riesenerfolg bei den Schülerinnen und Schülern und auch das Feedback war bei dem abschließenden Besuch der Jungen Tafel in der Schule sehr positiv. Für die Verpflegung hatten die Ehrenamtlichen der Tafel gesorgt, indem sie Brötchen, Obst und Gemüse vorbereitet haben. Dies sorgte für eine positive Stimmung und einen guten Start in den Tag.

Möglich gemacht wurde dieses Projekt durch die fleißigen Helfer an dem Tag und vor allem durch die Metronom Eisenbahngesellschaft. Diese hat unseren Projektantrag im Rahmen ihrer Aktion “Metronom tut Gutes” ausgewählt und somit die benötigten finanziellen Mittel zur Verfügung gestellt. Ohne diese Unterstützung wäre eine solche Aktion nicht möglich gewesen. Wir danken allen, die uns unterstützt haben!

Metronom fördert Tafel-Projekt

Die Verantwortlichen der Metronom Eisenbahngesellschaft haben in diesem Jahr mehrere gemeinnützige Projekte unter dem Motto “Was kann ihren Ort noch schöner machen?” in Niedersachsen gefördert. Und wir sind dabei! Die Junge Tafel Göttingen hatte sich vor einigen Monaten mit dem Projekt “Verschönerung des Innenhofes” beworben und wurde als eine von rund 15 Initiativen ausgewählt.

In Kooperation mit der Martin-Luther-King-Schule werden ca. 18 Schüler*innen (5. und 7. Jahrgang) drei Garagen im Innenhof der Tafel unter Anleitung eines Sprayers bemalen. Parallel erhalten die Schüler*innen einen Rundgang durch die Räumlichkeiten, einen Mittagssnack sowie das Angebot, sich an einem Lebensmittelquiz zu beteiligen. Die Klassen sind mit ihren Lehrer*innen anwesend am: Dienstag, den 25. September 2018 von ca. 11.30 – max. 16.00 Uhr bei der “Tafel”.

Tafel Unterwegs in der BBS I Arnoldi-Schule

Im Rahmen des Projektes “Tafel Unterwegs” besuchte Sebastian von der Jungen Tafel am 26. Juni 2018 den 11. Jahrgang der BBS I Arnoldi-Schule und sprach mit den Schülerinnen und Schülern über die Arbeit der Tafeln. In der anschließenden Diskussion wurde es dann schnell politisch! Fragen darüber, was eigentlich Armut bedeutet und welche Folgen das für eine Gesellscahft haben kann wurden hitzig besprochen.

Floßrennen mit “Viva con Agua”

Am 02. Juni 2018 findet auf dem Göttinger Kiesssee zum zweiten Mal das Floßrennen von “Viva con Agua” statt. Der Verein setzt sich für eine faire und weltweite Wasserversorgung ein. Die Junge Tafel Göttingen – aber auch ältere Ehrenamtliche – sind an diesem Tag mit einem Info-Stand dabei und helfen bei der Versorgung der Freizeit-Piraten. Es gibt Musik, Kinderschminken (ohne Altersbegrenzung), Torwandschießen, Glücksrad, Schnick Schnack Schnuck und weitere Angebote.

Und wir sind am Start mit einem selbstgebauten Tafel-Floß! Lasst euch überraschen.

Die Tafel im Dialog mit Politikerinnen und Politikern

Am 19.09.2017 besuchte der Fraktionsvorsitzende der SPD-Fraktion im Deutschen Bundestag, MdB Thomas Oppermann, zum wiederholten Male die Tafel Göttingen e.V. Im Gespräch informierte sich Herr Oppermann über die Arbeit der Tafel und den Stand laufender Projekte. Im Anschluss präsentierte die Tafel Jugend Herrn Oppermann die politischen Forderungen des Bundesverbandes.

Maximilian Blaeser und Thomas Oppermann

Wir danken Herrn Oppermann für das spannende Gespräch und freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen. Und natürlich hoffen wir, dass er etwas von unserer Arbeit mit nach Berlin nimmt.

Erfolgreiche Zusammenarbeit beim Floßrennen von Viva con Agua

Essen und Trinken passen gut zusammen. Das dachten sich die Vereine Viva con Agua und Tafel Göttingen und entschieden sich kurzfristig für eine Zusammenarbeit beim Floßrennen am Pfingstsonntag 2017. Die Junge Tafel Göttingen unterstütze Viva con Agua Göttingen bei ihrem Floßrennen am Kiessee und sorgte für die Verpflegung aller Wasserratten und Landgänger. Allen hat’s geschmeckt und wir haben ordentlich Werbung für die Tafel gemacht. Ahoi!