Sterne und Kränze

Am vergangenen Dienstag lud die Tafel zum ersten gemeinsamen Weihnachtsbasteln ins
Café Mauerblümchen ein.
Bei Tee, Kaffee und Keksen fertigten Tafelkund*innen und Freiwillige schön geschmückte Adventskränze und Sterne an. Und das war gar nicht so einfach.
Besonders die Fröbelsterne – dreidimensionale Papiersterne – erforderten sprichwörtlich Fingerspitzengefühl. Aber mit Hilfe zweier erfahrener Bastler*innen haben auch
Anfänger*innen einige Sterne hergestellt.

  

Der Bastelnachmittag war Teil des Projektes HeimatTafel, das verschiedene Aktivitäten
zur sozialen Teilhabe anbietet.

„Gemeinsam Teller füllen”

Auch in diesem Jahr hat REWE bundesweit die Aktion „Gemeinsam Teller füllen“ initiiert.
Kund*innen konnten fertig gepackte Tüten kaufen und an die Tafeln spenden.
Wir haben insgesamt 506 Lebensmitteltüten aus lokalen Filialen erhalten, gefüllt mit Schokolade, Keksen, Nudeln, Konfitüre, Reis, Knödel und Suppe.
Ein tolles Ergebnis ! Danke an alle Menschen, die diese Aktion unterstützt haben.

SoWi GO!

Am 14. und 15.11. organisierte das Büro für Praktikum und Berufseinstieg der Universität Göttingen die SoWi GO! 2017, auf der sich die Tafel Göttingen e.V. als potentielle Praktikumsstelle vorstellen durfte. Insbesondere für Studierende, die sich für den Bereich der Sozialen Arbeit, Verbands- und Bildungsarbeit interessieren, stellt die Tafel Göttingen einen interessanten Arbeitsgeber dar.
Wir haben uns sehr über die regen Gespräche mit den Besucher*innen und den Austausch mit den anderen Informationsständen gefreut.
Außerdem konnten wir einige neue Freiwillige für unsere Arbeit begeistern.

Reparaturcafé ist gestartet

Am vergangenen Dienstag haben wir unser Reparaturcafé im Café Mauerblümchen eröffnet.
Leider kamen nicht so viele Besucher*innen, wie wir uns gewünscht hatten, insgesamt zwei.
Das schieben wir mal auf das nass-kalte Wetter. Aber so ist das nun mal, es muss sich erst “einpendeln”.
Vor Ort waren fünf Reparateure, zwei von der Tafel und drei von den bereits bestehenden Reparaturcafés.
Schön war, dass eine Frau aus dem Viertel spontan einen Kuchen vorbeigebracht hat.
Und genauso soll es sein. Reparieren, Kuchen essen, Kaffee trinken und im Gespräch bleiben.

Henning repariert einen Wasserkocher.

Weitere Termine: Jeden 3. Dienstag im Monat, 16:30 – 18:30 Uhr.

Wochenmarktverein spendet an die Tafel und plant Zusammenarbeit

Am 13.November überreichten Claudia Schmalenbach und Harald Böhme vom Vorstand des IG Wochenmarkt e.V. der Tafel Göttingen e.V. den Erlös der Tombola des diesjährigen Wochenmarktfestes in Höhe von 750 Euro.


(v.l.: Martina May, Claudia Schmalenbach, Harald Böhme und Karl Heinz Bockel

„Wir freuen uns riesig über diese Spende und können jeden Euro sehr gut gebrauchen“, sagt die Geschäftsführerin Frau May sichtlich beindruckt.

Die Begegnung wurde auch genutzt um mehr über die Arbeiten des Vereins zu erfahren und über gemeinsame Projekte nachzudenken. So wurde beispielsweise die Idee skizziert, am Marktende übrig gebliebene Lebensmittel klimaschutzfreundlich mit Hilfe von E-Lastenfahrrädern zur Tafel zu bringen.

Rotaract sammelt 33,5 große Kisten mit Lebensmittelspenden

Auch in diesem Jahr haben die Rotaracter wieder zur Aktion „Kauf-eins-mehr“ im Carré aufgerufen.
Und dieses Mal sogar an zwei Tagen !
Kundinnen und Kunden haben insgesamt 10 volle Einkaufswagen gespendet mit lang haltbaren Lebensmitteln wie Nudeln, Reis, Konserven, Kakao, Tee und Kaffee. Sogar Zahnbürsten und Zahncremes speziell für Kinder waren dabei.
Bemerkenswert war die große Bereitschaft der Menschen, einen Artikel mehr zu kaufen und zu spenden.

Wir danken allen, die diesen Einsatz unterstützt haben.

„Miteinander – Füreinander“ im Kaufpark

Auch in diesem Jahr waren wir bei der Veranstaltungswoche “Miteinander – Füreinander“ im Kaufpark an drei Tagen dabei.
Wie schon seit vielen Jahren haben wir Waffeln, Adventskränze, Marmeladen und Sirups angeboten. Zusätzlich haben einige Ehrenamtliche viele, viele Brotbeutel genäht.
Wir dachten, das passt zu uns und den Lebensmitteln und spart Tüten beim Brotkauf.
Leider war der Verkauf nicht so erfolgreich wie im letzten Jahr – rund 750 Euro !
Dennoch eine stolze Summe und Spaß gemacht hat es auch, die Kontaktpflege zu anderen Vereinen war gegeben und das ist auch sehr wichtig.

(Natalie beim Waffelbacken)

Wir bedanken uns bei den Organisatoren und allen Ehrenamtlichen, die geholfen haben.

Tafel erhält neuen Namen

Die Tafel in Göttingen trägt künftig den Namen Tafel Göttingen e.V.
Die Umbenennung findet im Rahmen eines Beschlusses aller Tafeln in Deutschland statt, die sich für einen gemeinsamen Auftritt entschieden haben.
Ab sofort nennen wir uns „Tafel Göttingen e.V.“
Wir reagieren damit auf einen Beschluss der Mitgliederversammlung unseres Bundesverbandes.
Die Mitglieder des Bundesverbandes Deutsche Tafel e.V., künftig Tafel Deutschland e.V. hatten sich am 30.06.2017 für einen gemeinschaftlichen Auftritt des Bundesverbandes und der Landesverbände ausgesprochen.
Auch die über 930 örtlichen Tafeln können ihr Logo und ihren Namen dem neuen Auftritt anpassen.
Viele Menschen wissen nicht, dass die Tafeln in Deutschland bundesweit organisiert sind. Mit dem neuen Auftritt können wir der Öffentlichkeit zeigen, dass wir eine große Bewegung sind.

Im Jahr 2018 begeht die Tafel-Bewegung ihr 25-jähriges Jubiläum. Die erste Tafel gründete sich 1993 in Berlin. Die Tafel Göttingen gibt es seit Februar 1995.

Für die Änderung aller Kommunikations- und Werbemittel wurden keine Spendengelder eingesetzt !

Firmenlauf für Pavillons

Im Juni 2017 liefen die Qioptiq-Teilnehmer des Firmencups beim Göttinger Altstadtlauf wie bereits in den Vorjahren für einen guten Zweck. Der Erlös kam in diesem Jahr der „Tafel Göttingen e.V.“ zugute

„Mit der Spende von Qioptiq können wir zwei Pavillons für Veranstaltungen im Freien kaufen, zum Beispiel für unser jährliches Kürbisfest. So werden Mitarbeiter und Lebensmittel zukünftig nicht mehr nass.“, freut sich Schatzmeister Karl Heinz Bockel.

(v.l.: Petra Hellmold, Ulrich Hormann, Marina Schaefer, Karl Heinz Bockel, Monika Jüttner)